Das Komitee Courage

Die Bad Iburger Courage-Preisverleihung 2020 findet nicht statt.


Das Komitee Courage Bad Iburg e.V. bedauert, wegen des notwendigen organisatorischen Vorlaufs zum jetzigen Zeitpunkt mitteilen zu müssen, daß die für den 25. September 2020 vorgesehene Courage-Preisverleihung infolge der bestehenden Lage durch die Corona-Pandemie nicht erfolgen kann.

Trotz aller Lockerungen bisher und hoffentlich kontinuierlich abflachender Infektions-Kurven bleiben Großveranstaltungen bis auf weiteres untersagt und geltende Abstands- und Hygiene-Vorschriften mit Maskenpflicht u.a. für Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen erweisen sich aufgrund jüngster Entwicklungen offenbar als sinnvoll.

Diese Maßgaben lassen aber eine der Tradition und dem Anspruch der Courage-Preisverleihung entsprechende Durchführung mit Gesprächsrunde, Vorträgen, Gala-Diner und unbeschwertem Kontaktforum auf Schloß Iburg in diesem Jahr nicht zu.

Das Komitee Courage unterstützt ausdrücklich alle Bemühungen zur weiteren Eindämmung der Pandemie und hofft sehr, daß das Infektionsgeschehen spätestens im kommenden Jahr überwunden sein wird und damit die Möglichkeit besteht, die Bad Iburger Courage-Preisverleihung wieder in angemessener Form zu begehen.
In diesem Jahr wird das Komitee Courage Bad Iburg e.V. zwei bedeutsame karitative Organisationen mit jeweils einer Spende von 2500 Euro unterstützen.

 

1995 wurde das Komitee Courage ins Leben gerufen. Mittlerweile ist es eine anerkannte Institution von überregionaler Bedeutung geworden.

Motivation war und ist es, Personen oder Einrichtungen zu ehren, die sich um das Wohl der Gemeinschaft verdient gemacht haben. Wir wollen auf diese Menschen aufmerksam machen, zur Nachahmung anregen und Beispiele für couragiertes Handeln hervorheben.

Im altehrwürdigen Bad Iburger Schloss wurden auch früher Menschen für Mut und Tapferkeit belohnt. So ist es auch heute der geeignete Ort, um Menschen zu ehren, die sich um andere verdient gemacht und auf diese Weise 'Courage' bewiesen haben.

Die Ehrung erfolgt auf unsere spezielle Iburger Weise: Mit Friedensbrot und Friedenswein, einem Vortrag oder einer Gesprächsrunde und dem traditionellen Fischschmaus.